Zweithöchster Absatz bei Rolls Royce



Follow my blog with Bloglovin

Rolls-Roye Cabrio Dawn (beide Bilder)

Bei Rolls-Royce war der Absatz des Jahres 2015 der zweithöchste in der 112-jährigen Unternehmensgeschichte. Insgesamt wurden im Jahr 2015 3.785 handgefertigte Autos von Kunden in Auftrag gegeben.

CEO Torsten Müller-Ötvös dazu: „Angesichts einer beträchtlichen weltweiten Unsicherheit ist das zweithöchste Ergebnis in unserer Firmengeschichte eine außergewöhnliche Leistung. Wir haben bewiesen, dass unsere langfristige Strategie global ausgewogenen, nachhaltigen und profitablen Wachstums richtig ist, und unsere Stellung als weltweit führender Luxusgüterhersteller behauptet.“

Rekordumsätze wurden aus dem asiatisch-pazifischen Raum (13 % Anstieg), Nordamerika (6 % Anstieg) und dem Nahen Osten (4 % Anstieg) gemeldet. Zu den Einzelmärkten, die Umsatzrekorde verzeichneten, gehörten Korea (73 % Anstieg), Indien (36 % Anstieg), Qatar (21 % Anstieg), Japan (7 % Anstieg), die USA (7 % Anstieg) und GB (2 % Anstieg).

Darüber hinaus zeigten einige Märkte in Schwellenländern ein viel versprechendes Wachstum. In China gab es erheblichen Gegenwind, der sich negativ auf den gesamten Luxussektor auswirkte und dem sich auch Rolls-Royce nicht entziehen konnte. Im Vergleich zu 2014 meldete die Region einen Umsatzrückgang von 54 %.

Belebt wurde der Umsatz durch den anhaltenden Erfolg der Modellfamilien Wraith und Ghost, die eine jüngere Generation von Kunden an die Marke heranführten. Global bleibt der Phantom auch weiterhin das Spitzenprodukt des Unternehmens und bestätigt damit seinen Status als das weltweit begehrteste Luxusprodukt.

Im Jahr 2015 verkaufte Rolls-Royce im Segment über € 200.000 erneut mehr Fahrzeuge als jeder andere Hersteller. Im Rahmen des Markenengagements für langfristig nachhaltiges Wachstum kündigte Rolls-Royce im Jahre 2015 die Eröffnung von fünf neuen Niederlassungen an. Damit vergrößert sich das weltweite Händlernetz auf 130 Niederlassungen, wobei für das Jahr 2016 ein weiterer Ausbau geplant ist.



Rolls-Royce Motor Cars Abu Dhabi ist schon das dritte Jahr in Folge der erfolgreichste Händlerbetrieb.

Das im September vorgestellte neue Rolls-Royce Dawn Drophead-Coupé war eine Überraschung für den Markt. Es brach bei den Vorbestellungen alle bisherigen Rekorde und machte die Marke gleichzeitig attraktiver für eine jüngere Generation erfolgreicher Menschen. Die ersten Auslieferungen an Kunden werden im zweiten Quartal 2016 erfolgen.

Im gleichen Monat schloss das Unternehmen mit dem Bau seines neuen Technologie- und Logistikzentrums (TLC) in Bognor Regis (Großbritannien) die erste Phase einer erheblichen Investition in die Zukunft der Marke ab. Die 30.000 m2 große Sonderfertigungsanlage wurde am 4. Januar 2016 offiziell eröffnet.

Im gesamten Jahr 2015 wurden auch bedeutende Ausbauarbeiten am Hauptsitz von Rolls-Royce in Goodwood fortgesetzt. Hier tätigt das Unternehmen Investitionen in ein neues, aus einer Produktionsstrecke bestehendes Fertigungssystem.

Eine Rekordzahl an Kunden beauftragte Designer und Handwerker mit der Anfertigung höchst individueller Bespoke-Ausdrucksformen ihrer Vorlieben und Lebensstile. Nahezu jeder von Rolls-Royce im Jahr 2015 ausgelieferte Phantom, Ghost und Wraith wies speziell beauftragte Bespoke-Designelemente auf.

Rolls-Royce festigte mit seinen Bespoke Collections weiter seine Stellung als weltweit Hersteller wahrhaft individueller Kraftfahrzeuge –einschließlich Wraith Inspired by Film, Fashion & Music, sowie Phantom Nighthawk und Limelight – und einzigartigen Kreationen wie dem Phantom Serenity.

Mit 100 neuen Arbeitsplätze in 2015 beschäftigt das Unternehmen jetzt 1.600 Personen an seinem Hauptsitz, die 2003 mit der Fertigung des ersten Phantom beschäftigt waren. Bei einem Besuch am Hauptsitz von Rolls-Royce im Februar 2015 nannte der britische Premierminister David Cameron Rolls-Royce Motor Cars eine „große Erfolgsgeschichte britischer Fertigung“.

Angesichts des weltweiten wirtschaftlichen Drucks ist der Erfolg des Unternehmens Beweis für die Richtigkeit der auf nachhaltigem Wachstum basierenden langfristigen Strategie. Der Erfolg dieses Konzepts spiegelte sich 2015 auch im erheblichen Wachstum bei Gebrauchtfahrzeugen (Provenance-Programm) und bei Finanzdienstleistungen wider. Solche Angebote machen die Marke einem breiteren Publikum bekannt und eröffnen angehenden Rolls-Royce-Besitzern neue Möglichkeiten.