BMW macht sexy, VW sympathisch


Autos machen Leute. Sexy, bieder oder sympathisch – eine repräsentative Umfrage im Auftrag von mobile.de zeigt, welches Image die Menschen mit welcher Marke verbinden.

Nicht nur Kleider machen Leute, sondern auch Autos. Unsere Umfrage zeigt, dass viele Menschen Attribute des Fahrzeugs auf den Fahrer übertragen“, sagt Malte Krüger, Geschäftsführer von Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt mobile.de. „Die Entscheidung für eine bestimmte Marke stiftet Identität.“


Volkswagen-Fahrer sind Sympathieträger Nr. 1

Jeder Fünfte (20,5 Prozent) findet Fahrer von VW-Modellen besonders sympathisch. Damit liegt Volkswagen auf der Sympathieskala auf dem ersten Platz. „Volkswagen setzt konsequent auf traditionelle Werte wie Familienfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Qualität. Das spiegelt sich in der Markenwahrnehmung wider“, so Malte Krüger.

Der zweite Platz im Sympathiebereich birgt eine echte Überraschung: Während Opel bis zum letzten Jahr noch mit seinem Biedermann-Image zu kämpfen hatte, werden die Fahrer von Corsa und Co. inzwischen als sehr sympathisch wahrgenommen. Sie teilen sich Rang zwei mit Fahrern eines BMW. Malte Krüger: „Die aktuelle Imagekampagne und Modellpolitik von Opel zeigt Wirkung.“ Auf dem dritten Platz folgt mit ganz knappem Abstand Audi.


Mercedes-Fahrer wirken bieder

Trotz dynamischer Modelle wie der neuen C-Klasse werden Mercedes-Fahrer als eher bieder wahrgenommen. Fast ein Drittel aller Befragten (31,9 Prozent) assoziiert die Fahrer der Marke mit diesem Attribut. Mit weitem Abstand – und ungeachtet der Sympathiewerte – folgen BMW mit 8,1 Prozent und Opel mit 7,3 Prozent. Auch in verschiedenen Altersgruppen deutet der Stern auf einen eher biederen Fahrer hin. Fast die Hälfte der 50- bis 59-Jährigen (45,3 Prozent) antwortet entsprechend. In der Generation 60 plus nimmt diese Einschätzung deutlich ab (23,3 Prozent).


BMW macht sexy

Als besonders sexy werden die BMW-Fahrer eingeschätzt. 12,2 Prozent der Befragten wählten die Fahrer von Autos aus der bayrischen Landeshauptstadt auf den ersten Platz. Auf den zweiten Rang kommen Audi-Fahrer mit 10,4 Prozent. Doch auch ein Porsche macht sexy – mit 7,8 Prozent der Stimmen auf Platz drei. Auch wenn die Werte minimal abweichen, sind sich Männer und Frauen hier einig.

Die Fahrer welcher Automarke sind Ihrer Meinung nach besonders sexy?

BMW 12,2 Prozent
Audi 10,4 Prozent
Porsche 7,8 Prozent
VW 6,6 Prozent
Mercedes-Benz 4,2 Prozent


Die Fahrer welcher Automarke sind Ihrer Meinung nach besonders sympathisch?

VW 20,5 Prozent
BMW 6,4 Prozent
Opel 6,4 Prozent
Audi 6,3 Prozent
Mercedes-Benz 4,7 Prozent


Die Fahrer welcher Automarke sind Ihrer Meinung nach besonders bieder?

Mercedes-Benz 31,9 Prozent
BMW 8,1 Prozent
Opel 7,3 Prozent
VW 6,6 Prozent
Fiat 2,0 Prozent


Umfragebedingungen: Im Auftrag von mobile.de befragte TNS Infratest die Deutschen, welche Eigenschaften sie den Fahrern welcher Automarke zuordnen. Die Befragung wurde vom 22. bis 24. September 2014 unter 1.011 Teilnehmern durchgeführt.